Bremer Eisverein e.V.

Ihre Informationsquelle rund ums Eislaufen im Bremer Umland

Aktuelles

Alle Neuigkeiten der aktuellen Saison auf einen Blick

Endlich haben wir es geschafft!

Unsere neue Webseite ist erstellt.

In der kommenden Wintersaison werden wir wieder über unsere Eislauftouren berichten und mitteilen, wenn die Tore zu unserem Blocklander Natur-Eisfeld an den Semkenfahrt für den Publikumslauf geöffnet sind.


Wir danken der Firma böwa GmbH für die Gestaltung unserer Webseite.

05.05.2022

Zwei recht milde Winter und dazu noch die CORONA-Auflagen.

Zum großen Publikumslauf im Blockland kam es leider nicht.
Insbesondere wegen einer möglichen CORONA-Ansteckungsgefahr war es uns untersagt, die Tore zum Eisfeld zu öffnen.

Auf das Schlittschuhlaufen mussten wir aber nicht verzichten.

Zwei Eislauf-Winter im Kalenderjahr 2021!

Aus unserem Eislauf-Tagebuch:
09. Februar: Semkenfahrt mit Schnee bedeckte Eisfläche.
11. Feburar: Maschinenfleet und Kleine Wümme ebenfalls.
13. Februar: Hamme hielt von Ritterhude bis Tietjens Hütte.
14. Februar: Ostfriesland-Rundtour vom Großen Meer nach Greetsiel und über Emden zurück zum großen Meer. 60km wunderschönes Eislaufen!

26. Dezember: Semkenfahrt, festes Spiegeleis
27. Dezember: Semkenfahrt, letzter Eislauftag, abends Wetterumschlag

Gefahr IconGefahrenhinweise

In Bremen werden keine natürlichen Eisflächen zum Betreten freigegeben!

    • Das Betreten von Eisflächen natürlicher Gewässer erfolgt immer auf eigene Gefahr.
    • Niemals Kinder unbeaufsichtigt auf das Eis lassen!

    • Stärke und Tragfähigkeit geschlossener Eisdecken auf Tümpeln, Seen, Flüssen und überschwemmten Wiesen sind unterschiedlich. Die Belastbarkeit ist nicht überall gleich.
    • Beachten Sie die Hinweise der Wasserschutzpolizei.

Die Eisstärken können sehr unterschiedlich sein. Sie hängen zum Beispiel vom Gewässer, von möglichen Strömungen oder Sonneneinstrahlungen und von der Beschaffenheit des Eises ab. Befahrene Eisflächen sind keine Garantie für Sicherheit. Einmal eingebrochen, kann sich ein Mensch in der Regel maximal nur ca. drei Minuten über Wasser halten, dann verlassen ihn die Kräfte und er ist ohne sofortige und professionelle Hilfe verloren.

Darum:

  • Ein Betreten der Eisflächen erfolgt immer auf eigene Gefahr.
  • Verlassen Sie das Eis sofort, wenn es knackt oder knistert. Gruppen auf dem Eis sind dann sofort aufzulösen!
  • Besondere Vorsicht ist an Brückenpfeilern, unter Brücken, an Stegen und am Schilf geboten.
  • Meiden Sie Eisflächen auf fließenden Gewässern!
  • Halten Sie sich fern von Fahrrinnen und aufgebrochenem Eis.
  • Eis sollte nicht bei Dunkelheit oder schlechter Sicht betreten werden!
  • Betreten Sie Eisflächen nie allein, sondern immer im Blickfeld anderer Personen, um im Notfall Hilfe zu bekommen.
  • Bei milden Temperaturen oder Tauwetter keine Eisflächen mehr betreten.
    Sollten Personen eingebrochen sein:
  • Alarmieren Sie als erstes die Feuerwehr (112) oder die Polizei (110), bevor Sie eigene Rettungsversuche unternehmen (Zeitfaktor)!

virthosCMS